Information zur Covid-19-Situation

Nach der aktuellen Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO) vom 26.05.2021 (gültig ab 28. Mai) ist die Ausbildung unter Berücksichtigung der im Kreisen oder der kreisfreien Städten vorherrschenden Inzidenzstufe (1 bis 3) wieder zulässig.

Zu unser aller Schutz lassen wir weiterhin nur Teilnehmer*innen zur Schulung zu, die ein negatives Corona-Testergebnis (elektronisch oder in Papierform) vorlegen können, das nicht älter als 24 Stunden ist. Wir bitten um Verständnis, dass nicht getestete Personen nicht geschult werden können.

Von der Testpflicht sind gemäß aktueller Coronaschutzverordnung NRW Personen ausgenommen, wenn sie eine vor mindestens 14 Tagen abgeschlossene vollständige Impfung gegen das Coronavirus nachweisen (also bei den meisten Impfstoffen zwei Impfdosen erhalten haben), einen Nachweis über einen positiven PCR- oder vergleichbaren Test auf das Coronavirus vorlegen, der mindestens 28 Tage aber maximal 6 Monate alt ist oder einen Nachweis über einen positiven PCR- oder vergleichbaren Test auf das Coronavirus in Verbindung mit einem Nachweis über eine erste Impfdosis, die mindestens 14 Tage zurückliegt, vorlegen, unabhängig davon, wie lange der positive Test zurückliegt.

Zu unser aller Schutz werden wir die Theorie – wie mittlerweile üblich – ausschließlich online in Form eines Webinars durchführen.

Wir nehmen weiterhin Anmeldungen entgegen. Wenn ein Ende des Lockdowns in Sicht ist kontaktieren wir euch gerne. Mit dem Absenden des Formulars besteht keine Buchungspflicht, es ist lediglich als Service gedacht, um Euch frühzeitig über neue Kurse zu informieren. Daher verzichten wir auch auf die sonst übliche Anzahlung. ZUR ANMELDUNG